der Toront...
ein Drachenworkshop

Seit 2006 findet der Rodgauer Workshop regelmäßig statt, um Anfängern, Neugierigen und erfahrenen Drachenbauern das gemeinsame Drachenbauen zu ermöglichen. Entstanden aus einer Idee im „freundlichen Drachenforum“ hat sich der Workshop etabliert, und findet nun jedes Jahr im Frühjahr statt. Drachenbauer aus Deutschland und auch den anliegenden Ländern treffen sich zum gemeinsamen Bauen und Erfahrungsaustausch.

Bei den Toront-Drachen handelt es sich um eine Familie von drei Drachen mit wunderschöner graphischer Gestaltung. Ganz klar tragen sie die Handschrift von Rainer Hoffmann, der sie entwickelt hat. Ausgefallen Materialien und elegante Formen bei kontrastreichem Segeldesign bestimmen diese Hingucker am Himmel.

Ich hatte mich zu meinem ersten Drachenworkshop in Rodgau angemeldet. Es war eine klasse Erfahrung und ganz ehrlich, ich hatte nie einen so professionell vorbereiten Workshop erwartet. So konnten viele wunderschöne Drachen entstehen und ich hab viel dazu gelernt.
Bin zwar nicht fertig geworden, die Waage muss noch eingefädelt werden und der Schwanz sowie die Tasche fehlt noch.

Ein paar Eindrücke vom Workshop

Workshop_12.jpg

Muster der Toronts standen als Beispiel bereit ... der EDO im Vordergrund wurde von Drachenbauern aus vielen Ländern gebaut.

Ich baute den Toront II - auf dem unteren Bild ist es der rot/lila Drache.

Workshop_13.jpg

Für jeden standen die Materialien und die Anleitungen mustergültig bereit.

Workshop_Material.jpg

Tische um diverse Schablonen zu schneiden und um heiß zu schneiden.

Workshop_14.jpg
Workshop_15.jpg

Mein Toront nimmt langsam Formen an

Workshop_16.jpg

Als Abschluß nach einem wunderbaren Workshop konnten wir im Hof noch ein Gruppenbild machen.

Workshop_Gruppe.jpg

Da ich nicht ganz fertig wurde mit dem Toront konnte ich zuhause dann den Drachen fertig stellen.

Schwanz.jpg

Wir bekamen sogar für die Drachentaschen einen tollen Aufnäher. Damit wird er unverwechselbar.

Tasche.jpg

Dann Ende April 17 konnte ich ihn in die Eifelluft entlassen und hatte viel Spaß mit dem Flieger.

Eifel_23.04.17_Boden.jpg
Eifel_23.04.17_Flug_2.jpg
Eifel_23.04.17_Flug_1.jpg

Ein paar Tage später konnte der Toront noch frische Ostseeluft schnuppern in Heidkate bei Kiel

Toront2704_Kiel_3.jpg
Toront2704_Kiel_1.jpg
Toront2704_Kiel_2.jpg

Dann im Mai 17 bei einem kleinen aber feinen Drachenfest an der Schwanner Warte im Nordschwarzwald....

SchwannerWarte_13.05.07_1.jpg
SchwannerWarte_13.05.07_2.jpg

    
Da wir auf dem Workshop die beiden anderen Schablonen auch bekommen haben, bin ich mir sicher, dass der Toront II seine Brüder den Toront I und Toront III begrüßen darf.

Es ist ein Drachen, der zum Entspannten Fliegen einläd und bei gleichmäßigem Wind wie eine Eins am Himmel stehen bleibt.

Am 02. Juni 19 sind wir am Michelsberg in der Eifel fliegen gewesen. Ist nicht weit weg, aber dort war die Wiese bereits gemäht. Der Wind war etwas zu stark für den Toront und er versuchte immer wieder auszuweichen. deshalb haben wir dann den Fransenschwanz unseres Faltsternes dazwischen gehängt. So blieb er dann doch stabil am Himmel stehen. Das Zusatzgewicht zog er locker hoch, und ließ sich durch den längeren Schwanz dann sehr gut stabilisieren.

020619_01.jpg

Am 28. Februar 2021 feierte ich mein eigenes kleines Drachenfest in der Eifel. Ich hatte zeitweise bis zu 6 Einleiner am Himmel. Und  wer das mal alleine gemacht hat, weis wovon ich rede :-)

 

Dabei durfte natürlich der Toront nicht fehlen und flog hier zusammen mit den beiden Phönix Drachen im blauen Himmel.

Toront_04.jpg
Toront_01.jpg