Ein Caferacer namens „Uschi“ entsteht

Dann werd ich hier mal über mein Langzeitprojekt von mir berichten. Eigentlich wollte ich schon lange damit fahren, aber dann kam der Krebs von Sabine. Ich will immer wieder den Fortgang hier beschreiben. Da das Projekt ja schon ein paar Jahre im Gange ist, werd ich mal hier eine kleine Zeitreise machen……

Schon seid vielen Jahren habe ich mich in die alten Goldwings verliebt. Diese 1000er mit ihren 4-Zylinder Boxermotoren, ja die GL’s, die noch ausschauten wie eben Mopeds ausschauen müssen. Aber ich dachte nie, dass ich mal eine in der Garage haben würde. Dann in 2012 haben wir eine  Honda Goldwing GL1000 K2 Bj.77  in Holland gekauft. Es war einfach nur klasse mit ihr die 300 km bis nach Hause zu fahren..

Da meine Mopedfavoriten die Caferacer der Britischen Ton-Up Boys der 60er Jahre sind, haben wir unsere alte BMW zu einem solchen umgebaut… und die GL soll auch ein Caferacer werden.

Hier eine Aufnahme von der Heimfahrt.

Uschi_0001.jpg

Der Lack ist aus den späten 70ern und wir wollten die coole Lackierung erhalten. Da entstand auch der Name des Mopeds: Uschi. Ein Freund, Hans meinte naja zum Glitterlack der 70er passt natürlich das schillernste Mädel der 70er Jahre, die Uschi Obermaier. Damit war der Name gefunden und aus einer schnöden GL1000 wirde die schillernde Uschi.

Uschi_0002.jpg
  • Die Bremse