der Faltstern...
Eine Technik wie ein Fensterstern in einem Workshop gebaut.

Seit 2006 findet der Rodgauer Workshop regelmäßig statt, um Anfängern, Neugierigen und erfahrenen Drachenbauern das gemeinsame Drachenbauen zu ermöglichen. Entstanden aus einer Idee im „freundlichen Drachenforum“ hat sich der Workshop etabliert, und findet nun jedes Jahr im Frühjahr statt. Drachenbauer aus Deutschland und auch den anliegenden Ländern treffen sich zum gemeinsamen Bauen und Erfahrungsaustausch.

Der Faltstern entstand in der Phantasie von Markus, und Florian hatte ihn dann bei der Umsetzung unterstützt. Eine wunderbare Idee und ein echter Hingucker am blauen Himmel. Er ist als Flachdrachen mit einem langen Fransenschwanz ausgeführt.

Die war mein zweiter Drachenworkshop in Rodgau. Und auch diesmal eine klasse Erfahrung und ganz ehrlich, wieder ein sehr professionell vorbereiteter Workshop. So konnten viele wunderschöne Drachen entstehen und ich hab viel dazu gelernt.
Bin zwar nicht fertig geworden, die Waage muss noch eingefädelt werden und der Schwanz sowie die Tasche fehlt noch.

Ein paar Eindrücke vom Workshop   (Die Bilder sind von Florians www.Bannerinnung.de übernommen.

Sterne können wir überall sehen, wenn Zuversicht im Herzen wohnt.

(© Hanna Schnyders)

Zuerst hieß es die Strahlen des Sternes zu falten. Zum Üben bekamen wir einen Bogen Wachspapier. Hier ist sehr akkurates Arbeiten notwendig, damit ein Stern entsteht.

bild017.jpg

Für jeden standen die Materialien und die Anleitungen mustergültig bereit.

bild026.jpg

Dann hieß es die Strahlen zusammen zunähen.

bild029.jpg

Als Abschluß nach einem wunderbaren Workshop konnten wir im Hof noch ein Gruppenbild machen.

Da ich nicht ganz fertig wurde mit dem Faltstern konnte ich zuhause dann den Drachen fertig stellen. Der lange Fransenschwanz musste gebaut werden und natürlich eine schöne Tasche für den Stern.

Fransenschwanz.jpg
Tasche.jpg

Dann endlich konnte ich zusammen mit Birgit den Stern in Harscheid das erste mal steigen lassen. Es war ein tolles Gefühl als er dann am Himmel stand.

Stern_Wald_01.jpg
SternHimmel_03.jpg

Und so schaut das Gefühl aus wenn der selbstgebaute Drache dann am Himmel steht und von oben herunter lacht.

Harald_Stern_05.jpg

Beim ersten Aufbau hatte ich festgestellt, dass die Stäbe unterschiedlich lang sind  und ich diese irgendwie markieren müsste. Aber dann habe ich am Stern pro Stab jeweils zwei Befestigungslaschen angebracht. Jetzt bleiben die Stäbe in Position und der Aufbau ist eigentlich sehr schnell erledigt. Nur och den Schanz anhängen, der inzwischen zwei weitere Teilstücke bekommen hat. Damit kann ich ihn dem Wind entsprechend reagieren kann und er dann stabil fliegt.

Stabtaschen.jpg

Immer wieder darf der Faltstern bei blauem Himmel an die Luft und begeistert uns durch seinen stabilen Flug.

Das Bild entstand im Juni 2019 in Harscheid.

Ein Stern

 

Ein Stern leuchtet auch für mich
ein Stern
der mir den Weg weist
ein Stern
der mir Hoffnung schenkt
ein Stern
ein Licht
inmitten der Dunkelheit
erinnert mich
ich bin nicht allein
Liebe begleitet mich
auf all meinen Wegen

 

© Anke Maggauer-Kirsche (*1948), deutsche Lyrikerin

020619_01.jpg

Und auch über dem Maifeld erstrahlte der Stern im Oktober 19 als Birgit ihren XXL Schleierdelta ausgeführt hatte.

03.10.19 (2).jpeg
03.10.19 (3).jpeg

Und dann natürlich auf unserer Hauswiese im Oktober 20. Wir konnten den Stern an einen Bodenanker anbinden und er stand wie angenagelt am Himmel hier zusammen mit dem schwarz/grünen Schleierdelta.

31.10.20 Harscheid (2).jpg
31.10.20 Harscheid (1).jpg

Am 28. Februar 2021 konnte ich bei einem kleinen aber feinem privaten Drachenfest den Faltstern in den Himmel fliegen.

Leider musste ich feststellen, dass eine Pfeilnocke gebrochen ist und der untere Strahl nicht mehr gespannt wird. Aber ich habe noch  Reserven Zuhause.

Stern_02.jpg